Bis die Steine reden....

Ein Abend zwischen Raum und Zeit mit Thomas Schwill, Eberhard Jung und Georg Lungwitz im Kloster Flechtdorf.

Mit Claudia Frank (Texte und Gesang).

Ausgewählte Vokal- und Orgelmusik von der Gregorianik bis zur Moderne, dargeboten in der illuminierten Klosterkirche und "open air" im ehemaligen Kreuzhof des Klosters.
Bei schlechter Witterung findet das Konzert komplett in der Klosterkirche statt.

Freitag 24. August 2012, 20.30 Uhr
Eintritt: 10,- Euro
Klosterkirche und Kreuzhof im Kloster Flechtdorf.

"Bis die Steine reden..." lautet der Titel des Abends, den die bekannten Künstler Thomas Schwill, Georg Lungwitz und Eberhard Jung aus Korbach gemeinsam gestalten. In der illuminierten Klosterkirche und Klosteranlage spüren die Musiker der langen Geschichte des Klosters durch die Jahrhunderte nach. Mit gregorianischen Gesängen sowie Vokal- und Orgelmusik aus Barock und Romantik an der renovierten Vogt-Orgel beginnt das Programm in der Klosterkirche. Auf einer Reise durch Zeit und Raum erleben die Zuhörer den zweiten Teil des Konzertes unter freiem Himmel im ehemaligen Kreuzhof des Klosters neben der Klosterkirche in einer ganz besonderen Stimmung.

Die Mauern des Klosters werden mit einer besonderen Lichtinstallation passend zum künstlerischen Programm beleuchtet und in Szene gesetzt. Claudia Frank liest ausgewählte Texte und wirkt im zweiten Teil des Konzertes auch musikalisch mit. Die Zuhörer dürfen sich auf einen faszinierenden Abend in einer einmaligen Atmosphäre freuen. Für das leibliche Wohl ist mit Wein, Wasser und Backwerk bestens gesorgt. 

Der Reinerlös des Konzertes kommt dem Förderverein Kloster Flechtdorf für die weitere Renovierung und Instandsetzung der Klosteranlage zugute.