„Hör-mal im Denkmal 2012“ im Kloster zu Flechtdorf

„Es ist Zeit für Liebe“

ASAMBLEA MEDITERRANEA

 

Zum Tag des Offenen Denkmals veranstaltet die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Kooperation mit der Sparkassen-Kulturstiftung

Hessen-Thüringen, der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, der Evangelischen Kirchengemeinde Flechtdorf und dem Förderverein Kloster Flechtdorf im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hör-mal im Denkmal 2012" am

Sonntag, 9. September 2012, 18.00 Uhr,

34519 Diemelsee-Flechtdorf,

in der Klosterkirche zu Flechtdorf, 

ein Konzert mit dem renommierten

ASAMBLEA MEDITERRANEA

 

”Es ist Zeit für Liebe, meine Braut, komm in meinen Garten”, heißt es in einem Gedicht aus dem 10. Jahrhundert. Die Gruppe "Asamblea Mediterranea" verzaubert das Publikum mit einem musikalischen Dialog zwischen der Kultur der Sepharden und Aschkenazen. Poetische Balladen, Liebeslieder und Festtagsgesänge erzählen von märchenhaften Lebensfreuden und sehnsuchtsvoller Wehmut.  

Mittelmeer-Versammlungen, Begegnungen der musikalischen Traditionen und Kulturen der mediterranen Welt. In den uralten Melodien der Sepharden, der spanischen Juden, durchdrangen sich Musikkulturen aus Europa, Nordafrika und dem vorderen Orient. ASAMBLEA MEDITERRANEA lässt uns in der Musik der Sepharden einen Widerhall gegenseitiger Befruchtung und friedlicher Koexistenz von Juden, Muslimen und Christen im Spanien des Mittelalters erkennen. 

Das achtköpfige Ensemble um den Gitarristen und Arrangeur Alon Wallach hebt das Erbe des sephardischen Klangkosmos auf eine neue Stufe, versöhnt es mit der Musik der anderen großen jüdischen Volksgruppe, der Ashkenazen. Im Mittelpunkt stehen die leuchtenden Stimmen der Sängerinnen Ines Amanovic und Gabriele Lesch, umgeben werden sie von sechs Instrumentalisten. Melanie Bogisch sticht immer wieder mit ihrer versierten Flötenarbeit heraus, oft in Zwiesprache mit der lebendigen Geige von Yen-Lin Huang. In den gedeckteren Klangfarben setzen Alexander Bokolishvilis Klarinette und Hans Chris Dreßens Cello pointierte Akzente, während der Perkussionist Andreas Pastorek die Rhythmusgebung weltumspannend gestaltet.

 
Vorverkauf:  Buchhandlung Schreiber, Korbach, Sparkasse Waldeck-Frankenberg, Adorf, Bäckerei Lamm, Flechtdorf

Eintritt: 10 Euro